Mama Africa

Mission Klassenerhalt

HS 2016-03-19Am Getränkevertrieb-Neißeland-Spieltag, der spektakulärer nicht hätte sein können, wollten unsere Spielerinnen des ASV Alles geben! Der Post SV und der VSV GW Dresden-Coschütz waren zum letzten Spieltag der Saison 2015/2016 im Hasenbau zu Gast. Dieser sollte auch der vorerst Letzte in der Sporthalle Friedensstraße sein, denn diese wird ab Sommer 2016 renoviert. Die Hasen hatten sich für diesen Tag ein Ziel gesetzt: 2 Siege und nochmal alle Kräfte mobilisieren, um den Fans noch einmal sachsenklassigen Volleyball zu bieten.

Doch am Anfang war davon wieder einmal nicht viel zu sehen. Die Mädels verschliefen wie so oft den Spielbeginn. Am Ende gewannen sie den Satz knapp, aber verdient mit 26:24. Der zweite Satz begann deutlich besser, doch leider fehlte der letzte Schliff und die Gegnerinnen siegten 25:14. Im Anschluss wurde es wieder knapp, doch ein weiterer Satzgewinn für die Rothenburgerinnen war drin: 26:24. Jedoch wurde auch der vierte Satz abgegeben, weshalb es zu einem Tiebreak kam. Hier zeigten die Volleyhasen nochmals Nerven und spielten ihr Spiel: das Endergebnis lautete 15:10 – das erste Teilziel des Tages wurde erfolgreich erreicht.HS 2016-03-19 Nun wollten es unsere Mädels wissen: es ging mit voller Motivation in das zweite Spiel gegen den VSV GW Dresden-Coschütz, den Tabellenzweiten der Sachsenklasse Ost. Und diesmal schon warm gespielt, klappte der Start ins Spiel, der erst Satz wurde mit 25:18 gewonnen. Leider ließ die Konzentration darauf nach und es schlichen sich viele kleine Fehler ein, die zum Satzverlust mit 22:25 führten. Doch im dritten und vierten Satz bewiesen die Volleyhasen, dass sie auch einen Vizetabellenführer schlagen können und gewannen deutlich mit 25:16 und 25:17. Ob die Sachsenklasse nächstes Jahr wieder mit den Spielerinnen des ASV spielen wird, wird sich in den kommenden Wochen mit den Ergebnissen der anderen Ligen zeigen. 

Wir danken unseren Fans für die lautstarke Unterstützung und dem Getränkevertrieb Neißeland für die Ausrichtung des letzten Heimspieltages. Dank gilt auch André Schulz, der am Spielfeldrand fleißig Fotos von den Volleyhasen gemacht hat. 

Für die Volleyhasen spielten: Weise, Zimmermann, Wojciechowska, Dzyga, Knobloch, Czaplinska, Reinsch, Makowska, Hänchen, Ilnicka, Brzozowska.

HS 2016-03-19.

Hier unsere Ergebnisse im Überblick: 
MannschaftMannschaftErgebnis
Post SV Dresden Volleyhasen 2:3 (24:26, 25:14, 24:26, 25:19, 10:15)
VSV GW Dresden-Coschütz Volleyhasen 1:3 (18:25, 25:22, 16:25, 17:25)
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.